Forschung & Entwicklung

Mikrosystemtechnik vom Design bis zum Prototypen

Die beiden Trägereinrichtungen von amos – die CIS Forschungsinstitut für Mikrosensorik und Photovoltaik GmbH und das Fraunhofer Institut Angewandte Optik und Feinmechanik – gelten als erste Adressen für industrienahe, anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung in der Mikrosensorik und Optik. Im Rahmen von amos-Projekten wird ein Brückenschlag zwischen Industrie und Hochtechnologie geleistet, mit dem Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit der Industrie zu fördern.

Beginnend bei Design und Simulation stehen Ihnen bis zum Prototyping in Kleinserie einschl. Messtechnik und Qualitätskontrolle hochwertige Technologien und ausgewiesene Fachexperten zur Verfügung.

Haben auch Sie anwendungsorientierte Problemstellungen, dann informieren Sie sich über die Möglichkeiten der Durchführung gemeinsamer F&E-Projekte.



Kundenspezifische Lösungen


Als Forschungsdienstleister für kleine und mittlere Unternehmen stellt amos Ressourcen für den gesamte Wertschöpfungskette der Produktentwicklung zur Verfügung.

Mikrotechnische Komponenten und deren Integration sind heute Grundlage für mehr Funktionstionalität, höhere Zuverlässigkeit und niedrige Systemkosten. Neue Produkte sollen klein, energiesparend, leistungsfähig, benutzerfreundlich und smart sein.

In amos unterstützen Physiker, Elektroniker, Optiker und Materialspezialisten, Technologen und Entwickler Ihren Innovationsprozess. So werden aus Ideen marktfähige Produkte. Auf Wunsch begleiten wir selbstverständlich auch den Prozess der Produkt- und Technologieeinführung. Prototyping und Kleinserienproduktion sind ebenso integrativer Bestandteil, wie Fertigungsüberleitung und Vorbereitung der Serienproduktion bei einem der zahlreichen Industriepartner in Thüringen.